Inhalt
Datum: 04.12.2023

Herzsicher aufgestellt: Defibrillatoren für zwei Schulen

Bei Herzversagen zählt jede Sekunde. Umso schneller Erste Hilfe geleistet wird, desto höher sind die Chancen zu überleben. Lebenswichtige Unterstützer dabei sind Automatisierten Externen Defibrillator (AED), die im Ernstfall dem Ersthelfer konkrete Anweisungen geben. Die Rödinghauser Gesamtschule sowie die Grundschule am Wiehen verfügen nun jeweils über einen Defibrillator. Die Stiftung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford hat nun die „Lebensretter“ übergeben.

Bürgermeister Siegfried Lux bedankte sich herzlich für die Sachspende. Die Gemeinde Rödinghausen verfügt nun dank der Stiftung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford bereits an etlichen öffentlichen Standorten über einen Defibrillator. „Wir in Rödinghausen sind durch die leicht zu bedienenden und lebensrettenden Geräte herzsicher aufgestellt“, so Bürgermeister Siegfried Lux.

An der Gesamtschule wird der Defibrillator gut sichtbar auf dem Flur vor dem Sekretariat angebracht. Ein Hinweisschild weist zudem darauf hin. Das Lehrerkollegium habe bereits eine fachlich-fundierte Einweisung erhalten, wie der „Lebensretter“ im Ernstfall zu benutzen sei, sagt Schulleiter Andreas Hillebrand. Andreas Kelch von der Stiftung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford ergänzt: „Der plötzliche Herztod ist die häufigste Todesursache in Deutschland. Der Defibrillator gibt konkrete Anweisungen, man kann nichts falsch machen, außer gar nicht zu helfen.“  

Der zweite „Defi“ wird vor der Grundschule am Wiehen platziert. „Ein optimaler Standort“, so Carsten Holtgrefe, Geschäftsführer von Struck Medizintechnik. Denn dort könnten sowohl die Grundschule am Wiehen als auch die Sportlerinnen und Sportler auf der Außensportanlage auf das Gerät zurückgreifen.

Die Volksbank Herford-Mindener Land und ihre Stiftungen verteilten in den vergangenen zehn Jahren mehr als 200 Geräte an Schulen, Vereine und andere Institutionen und organisierten zudem entsprechende Schulungen und Einweisungen an den Geräten. Carsten Holtgrefe spricht in dem Zusammenhang von einem Alleinstellungsmerkmal dieser Region. Denn deutschlandweit sei keine Region von einer Stiftung in dieser Dichte mit Defibrillatoren ausgestatten worden, sagt Holtgrefe.

nach oben zurück