Inhalt
Kategorie:
Suchbegriff:
Ihr Wohnort:
Aufgabe:
Märkte
Zuständigkeit

Bitte wählen Sie Ihren Wohnort aus, um die für Sie zuständige Behörde zu ermitteln!

Beschreibung

Großmärkte, Wochenmärkte, Spezialmärkte, Jahrmärkte und Volksfeste werden auf Antrag des Veranstalters nach Gegenstand, Zeit, Öffnungszeiten und Platz für jeden Fall der Durchführung festgesetzt. Auf Antrag können, sofern keine Gründe des öffentlichen Interesses entgegenstehen, Großmärkte, Wochenmärkte, Spezialmärkte, Jahrmärkte und Volksfeste für einen längeren Zeitraum oder auf Dauer festgesetzt werden.

Die Festsetzung eines Wochenmarktes, eines Jahrmarktes oder eines Spezialmarktes verpflichtet den Veranstalter zur Durchführung der Veranstaltung.

Wird ein festgesetzter Großmarkt nicht oder nicht mehr durchgeführt, so hat der Veranstalter dies der zuständigen Behörde unverzüglich schriftlich mitzuteilen.




[+ Weitere Informationen

[+ Notwendige Unterlagen

Gebühren

Festlegung der Gebühr nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung:
Festsetzung von

  • Großmärkten 100,00 bis 750,00 €
  • Wochenmärkten 50,00 bis 250,00 €
  • Spezialmärkten, Jahrmärkten, Volksfesten 100,00 bis 750,00 €

Für Volkfeste, Großmärkte, Spezialmärkte und Jahrmärkte von besonderer Bedeutung kann sich die Gebühr auf bis zu 2300,00 € erhöhen.

Entscheidungen über die Änderung oder Aufhebung einer Festsetzung kosten zwischen 50,00 und 250,00 €.




[+ Rechtsgrundlagen

[- Verfahrenskoordination

Keine Zeit für aufwändige Behördengänge?
Keine Lust auf einen Behörden-Marathon?

Dann hat der Einheitliche Ansprechpartner | one hand OWL die Lösung für Sie.
Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um den Weg in die Selbstständigkeit, unterstützten Sie bei unterschiedlichsten unternehmerischen Anliegen und geben Ihnen umfgangreiche Informationen zu Ihren Online-Anträgen.

Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite www.nrw-ea.de/de und nehmen Sie Konktakt mit uns auf!



 
nach oben zurück